Wieder eine Woche verstreicht ohne nennenswerte Fortschritte.

Zwar konnte ich es mir nicht nehmen lassen, kurz an der ISBN-App zu arbeiten und etwa eine Statusanzeige für bereits gescannte Barcodes einbauen, sowie den Kunstgenerator kurz ein wenig mit der Brechstange zu bearbeiten (dafür funktioniert die Minimap, sprich der Scrollbalken, jetzt einigermaßen), den Großteil der Woche blieb allerdings alles unangetastet.

Die bislang noch mit großer Hoffnung erwartete 3.1-Alpha von Godot erschien dann allerdings doch nicht, der Release dieser Version verschiebt sich um mehrere Wochen, und alle Rendering-spezifischen Änderungen wurden ohnehin auf 3.2, wenn Vulkan-Unterstützung eingebaut wird, verschoben, daher kann es "unter Umständen" sein, dass ich den Prototypen des Ballspiels nicht auf eine höhere Engine-Version als 3.0 hieven und das richtige Spiel dann erst mit 3.2 (die dieses Jahr wohl nicht mehr erscheint) starten werde.
Das dürfte mir genug Zeit geben, das Menü zu bauen, an einer API zu arbeiten, mit der ich Highscore-Tabellen verwalten kann, und mir Gedanken über die Mechanismen im richtigen Spiel zu machen.

Das Ende der Woche kann ich zwar ein, zwei Stunden damit verbringen, herauszufinden, ob LMMS etwas taugt, aber mehr als ein kurzes Experiment kommt dabei nicht zustande.
Zumindest nichts, was ich sofort wieder löschen, und stattdessen noch ausarbeiten möchte.

Wo hier wohl die Inspiration herkommt?

Ich versäume trotzdem, das Blog-Artikel-Bild fertigzustellen und den Wochenbericht rechtzeitig zu veröffentlichen, weil ich dafür die dampfmaschine anwerfen müsste und bei diesen Temperaturen eher darauf verzichte, unnötig Wärme zu erzeugen.