Ich erinnere mich ganz zufällig daran, dass ich einen Stream mit Mikrophon und Rotwein versprochen erwogen hatte. Falls Ihr also wisst, wo ich günstig eine englische Kopie von Bioshock kaufen kann, dann meldet Euch bei mir. Oder wünscht Euch einen anderen Shooter, ist mir eigentlich alles recht (wobei ich mir bei Bioshock zumindest ein wenig Hoffnung mache, nicht komplett abzustinken, anders als bei, ich sag mal, Wolfenstein), ich will nur keine Spiele in deutscher Sprachausgabe ertragen müssen[1].

Guck mal, hihi. Electron.

Offenbar hatte ich schon ein Repository für die überarbeitete Version von SPIEL angelegt (mit dem kreativen Namen SPIEL2.EXE) und offenbar hatte ich auch da schon den Entschluss gefasst, das Spiel in TypeScript zu schreiben, aber war dem Anschein nach nicht weiter als ein paar leere Klassen gekommen.
Ich hab zumindest schon mal den Compiler auf den neusten Stand gebracht, einige Syntax-Fehler von vor zwei Jahren ausgemerzt und die Pakete aktualisiert und auf feste Versionen festgebrannt. Praktisch kann ich bald loslegen.
Je nach dem, wie schnell ich damit bin und wie lange der nächste Bugfix-Release von Godot noch braucht, kann ich zwei Spiele gleichzeitig auf Itch laden. Und es sieht so aus, als müsste ich mich sogar noch eher ranhalten, als ich ursprünglich angenommen habe, weil die erste Alpha von Godot 3.1 für Anfang Juli angesetzt ist.

Oh, und der XMPP[2]-Server auf der eiszblu.me hat jetzt gültige Zertifikate, anständige TCP-Konfiguration (das heißt, Dino verbindet sich jetzt ohne Probleme) und ist überhaupt auf dem neusten Stand, den ich haben kann. Leider ist MAM mit MUC noch nicht wirklich drin, aber da warte ich auf die nächste Version von Prosody. Sorry.


  1. (Und das Blut muss spritzen, sonst macht das alles keinen Spaß, diesen weichgespülten Kindergartenkram hält man ja im Kopf nicht aus.) ↩︎

  2. XMPP ist ein Sofortnachrichtendienst, der ähnlich wie E-Mail dezentral verwaltet wird. Das beudeutet, dass alle ihre eigenen Server betreiben und trotzdem miteinander Nachrichten austauschen können. Der Vorteil von dezentralen Diensten ist, dass der Dienst nicht mit einem einzigen zentralen Server steht und fällt, allerdings sorgt das für ein deutliches Minus an Komfort, was viele Benutzer vom Wechsel abschreckt.

    Wenn Ihr nicht versteht, was ich meine, ist das nicht schlimm. Benutzt weiter WhatsApp, Discord und Signal. XMPP und OMEMO sind wirklich sehr traurige Themen. ↩︎